1. – 4. Schuljahr

Torsten Eckermann | Stina Gutowski

Leicht mittel schwer

Wie Lernende unterschiedlich adressiert und differenziert werden

Niveaudifferenzierte Lesetexte in Lehrwerken sollen allen Schülerinnen und Schülern den Erwerb literaler Praktiken ihrem Leistungsniveau entsprechend ermöglichen. Damit verbunden ist der Anspruch, sich im Klassenverband über den Inhalt des Textes austauschen zu können. Auftretende Herausforderungen und Probleme werden an einem Beispiel kritisch beleuchtet.

Gegenwärtig finden im Grundschulunterricht zunehmend geöffnete, individualisierte und dezentrierte Lernarrangements Anwendung, bei denen die Vermittlung fachlicher Inhalte an die didaktischen Unterrichtsmaterialien (Arbeitsblätter, Lehrwerke) delegiert wird (vgl. u.a. Martens 2018).
Niveaudifferenzierte Lesetexte in Lehrwerken
Insbesondere mithilfe differenzierter Unterrichtsmaterialien soll dabei der Heterogenität der Schüler und Schülerinnen angemessen begegnet werden (vgl. Eckermann & Kabel 2019). Das Differenzierungspotenzial didaktischer Materialien hat sich dabei zu einem zentralen Qualitätskriterium für den (Deutsch-)Unterricht entwickelt (vgl. Winkler 2018).
Untersuchung am Beispiel: NIKO
Die Kultivierung des Umgangs mit Texten und Literatur im Unterricht erfolgt vor diesem Hintergrund mit dem Anspruch, diese passförmig auf die Lernenden didaktisch zuzuschneiden, oftmals wird dabei mit einer dreistufigen Niveaudifferenzierung („leicht mittel schwer) gearbeitet. Diese lässt sich so auch in dem Lehrwerk „NIKO finden, dessen Band „NIKO 4. Differenziertes Lesebuch Gegenstand der nachfolgenden Ausführungen sein soll. (Das Akronym steht dabei für Niveaudifferenziert, Individualisierung und Inklusion, Kompetenzorientiert und Organisierend, vgl. Klett Verlag 2017).
Die Lesetexte werden in einen Mindest-, Regel- und Expertenstandard differenziert. Mit den dreifach differenzierten Aufgabenstellungen nimmt „NIKO Bezug auf die Bildungsstandards (KMK 2005), indem in die Anforderungsbereiche 1 bis 3 unterschieden wird (vgl. Kaschany & Stangner 2017).
Im Rahmen des Beitrags wenden wir uns der Frage zu, wie Lesetexte (inkl. dazugehöriger Aufgaben) didaktisch so konstruiert werden, dass sie für alle Schülerinnen und Schüler ihrem Leistungsniveau („leicht – mittel schwer) entsprechend zum Erwerb literaler Praktiken beitragen sollen. Wir gehen dabei davon aus, dass das differenzierte Unterrichtsmaterial die Kinder nicht nur auf spezifische Weise adressiert (z.B. als selbstständige Schülerin bzw. selbstständiger Schüler), sondern auch als „Unterschiedliche (z.B. unselbstständige und selbstständige Lernende, leistungsstärkere und leistungsschwächere Lernende) differenziert (vgl. Eckermann & Heinzel 2015). Um dies exemplarisch zu veranschaulichen, wird im Folgenden das dreifach differenzierte Material beschrieben und analysiert.
Instruktion und Überschrift
Direkt zu Beginn der ersten Seite des Materials werden die Kinder dazu aufgefordert, sich für einen der drei Lesetexte zu entscheiden: „Wähle einen Text aus (Kaschany & Stangner 2017, S. 15, Abb. 2 ). Die Aufgabenstellung lässt jedoch offen, nach welchen Kriterien die Auswahl erfolgen soll. So könnten sich die Schüler und Schülerinnen etwa fragen: Weisen die drei Texte einen unterschiedlichen Inhalt auf? Oder sind sie einfach nur unterschiedlich lang? Auch die Überschriften der drei Texte können nicht wesentlich als Entscheidungshilfe herangezogen werden, da sie identisch sind (Text A: Abb. 3, Text B: Abb. 4, Text C: Abb. 5).
Das Material adressiert somit die Schülerinnen und Schüler orientiert an dem für individualisierten und binnendifferenzierten zentralen „Leitbild des selbständigen Schülers (Rabenstein 2007).
Bild und Textlänge
Mögliche Entscheidungshilfen für die Auswahl des Textes liefert das Material einerseits durch die variierende Textlänge, was durch die Zeilennummerierung sichtbar gemacht wird, und andererseits durch das Bild, das...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen