1. – 6. Schuljahr

Christine Wall

Vielfalt im Team

„Individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung im Gemeinsamen Unterricht Chancen und tägliche Herausforderung

Gute Teamarbeit im Gemeinsamen Unterricht braucht Arbeits- und Steuerungsinstrumente. Wie kann bei hohen Qualitätsansprüchen und knappen Ressourcen eine praktikable Form für die Planung und Begleitung sonderpädagogischer Bildungsangebote entwickelt und die Zusammenarbeit aller Beteiligten transparent gestaltet werden? Das sonderpädagogische Fachkonzept der Individuellen Lern- und Entwicklungsbegleitung (ILEB) bietet Orientierung und Verbindlichkeiten für diesen Prozess an.

Seit Februar 2009 ist mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention der Auftrag an alle Schulen klar: Es gilt, neue Formen der Zusammenarbeit in inklusiven Teams zu erproben und dabei tragfähige Konzepte für die Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderungen zu entwickeln. In Baden-Württemberg können Schüler(innen) mit einem festgestellten sonderpädagogischen Bildungsanspruch auf Elternwunsch im sogenannten „Gemeinsamen Unterricht an einer allgemeinen Schule unterrichtet werden. Es bedarf dann individuell zugeschnittener Bildungsangebote auf Grundlage des Bildungsplans der Sonderschule, die es dem Kind ermöglichen „seine Stärken und Begabungen so zu entwickeln, dass es Anforderungen bewältigen kann und für sich ein höheres Maß an Aktivität und Teilhabe erreicht (vgl. Bildungsplan Förderschule Baden Württemberg, 2008, S.11). Das neue Schulgesetz zur Inklusion in Baden-Württemberg steht kurz vor der Verabschiedung im Landtag.
Der Unterrichtsalltag des „Miteinanders erweist sich für ein neues Team mit gemischten Kompetenzprofilen als anspruchsvolle Aufgabe. Das beginnt beim ersten Kennenlernen des Teams/der Schule, geht über die verbindliche Klärung der Aufgabenverteilung und endet ganz konkret im gemeinsamen Unterricht. Als Sonderschullehrerin mit Schwerpunkt Lernförderung sammelte die Autorin in der Modellregion Mannheim erste Erfahrungen mit inklusiven Beschulungsformen. Sie unterrichtet stundenweise im Gemeinsamen Unterricht an einer Grundschule mit verschiedenen Teampartnerinnen. In ihrem neuen Arbeitsfeld nimmt sie die Abstimmungsprozesse im Schulalltag als zeitintensive Herausforderung wahr, denn es gilt, ein komplexes Tätigkeitsfeld für alle Beteiligten überschaubar zu gestalten, ganz nach dem Motto: Wer macht was und warum, wie lange, mit wem, wo und wozu? ILEB leistet hier „Erste Entwicklungshilfe.
Das Fachkonzept ILEB
Um die besonderen Lern- und Entwicklungsvoraussetzungen eines Kindes mit einem sonderpädagogischen Bildungsanspruch zu berücksichtigen, muss das Bildungsangebot der allgemeinen Schule sonderpädagogisch akzentuiert werden. Diese zentrale Aufgabe übernimmt die Sonderschulkollegin. Sie berücksichtigt dabei die Bildungspläne der beteiligten Schulen und die Rahmenbedingungen vor Ort. Sie trifft im Team Vereinbarungen bezüglich möglicher Kommunikationswege, Organisationsformen und Aufgabenverteilungen. Sie dokumentiert diesen Prozess übersichtlich und transparent. Ziel ist es, mit Hilfe des Fachkonzepts der Individuellen Lern- und Entwicklungsbegleitung (kurz ILEB)1 den sonderpädagogischen Bildungsanspruch fachlich-inhaltlich, wie auch organisatorisch-strukturell zu sichern (vgl. Bildungsplan Förderschule, S. 11).
Die fünf Qualitätsmerkmale der ILEB
„Die ‚Individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung meint die an den individuellen Bedürfnissen und Potenzialen von Schüler(inne)n ausgerichtete professionelle Steuerung des Zusammenspiels von sonderpädagogischer Diagnostik, kooperativer Förderplanung, individuellem Bildungsangebot, Leistungsfeststellung und der kontinuierlichen Dokumentation dieses Prozesses. (vgl. Brandstetter/Burghardt, 2013, S. 1)
Der schriftlichen Dokumentation aller Aktivitäten in einem Formular kommt besondere Bedeutung zu. Dort werden Schwerpunktthemen/Zielsetzungen/Maßnahmen/Verantwortlichkeiten übersichtlich...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen