1. – 6. Schuljahr

Marianne Wiedenmann

Was kannst du schon?

Sprachdiagnostik bei neu zugewanderten Kindern

Kommen zugewanderte Kinder neu in die Klasse, suchen Grundschullehrkräfte nach Möglichkeiten der Verständigung. Und sie fragen sich, wie sie im Schulalltag herausfinden können, was ein Kind schon kann und wie die sprachlichen Lernvoraussetzungen diagnostiziert werden können.

„Wie kann man die Sprache bei neu zugewanderten Kindern beobachten und kompetenzorientiert diagnostizieren? fragte ich erfahrene Klassenlehrerinnen für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler.
Sprachdiagnostik im Alltag
Die Klassenlehrerinnen antworteten: „Das Kennenlernen beginnt mit Fragen nach Namen, Alter, Wohnung und Familie in Kurzdialogen mit Eltern und Kindern. Wichtig ist es, nicht nur mit den Eltern die organisatorischen Fragen zu klären, sondern sich auch Zeit zu nehmen für die erste Begegnung mit Kindern, die traumatisiert, aufgeregt und nervös sein können. Die Kinder sollen in einer freundlichen, ruhigen Atmosphäre spüren, dass sie bei Fehlern keine Angst zu haben brauchen und nicht geschlagen werden, was manche in ihren Herkunftsländern erlebt hatten.
Einige Kinder bringen Vorkenntnisse im Deutschen mit, die sich z.B. auf Automarken und Sportler beziehen ihre Interessen bieten Anknüpfungspunkte für Sprachdiagnostik. Am Anfang sind Redemittel für die Begrüßung und die schulische Verständigung zur Orientierung wichtig. Viel Geduld und Aufmerksamkeit ist nötig, um Kinder zu ermutigen, so lange Fragen zu stellen, bis sie es wirklich verstanden haben. Es reicht nicht, am Ende einer Stunde zu fragen: ‚Habt ihr alles verstanden? In konkreten Sprechsituationen können Tätigkeiten mit Verben mit Symbolen und Wortkarten eingeführt werden, z.B. schreiben, malen oder rechnen. Häufig verwendete Arbeitsbegriffe sollten visualisiert werden.
Optimale Verfahren gibt es noch nicht
An vielen Schulen gibt es interne, informelle Sprachstandsüberprüfungsverfahren. Um die Sprachkompetenz genauer einschätzen zu können, orientieren sich viele Kolleginnen und Kollegen am Europäischen Sprachenportfolio. Es bietet Anhaltspunkte zum Hörverstehen, Lesen, Sprechen und Schreiben. Dieses Raster ist in sechs Stufen eingeteilt: A1 ist das niedrigste und C2 das höchste Niveau. „A1 Sprechen lautet z.B.: „Ich kann mich auf einfache Art verständigen, wenn mein Gesprächspartner bereit ist, etwas langsamer zu wiederholen oder anders zu sagen, und mir dabei hilft, zu formulieren, was ich zu sagen versuche. Ich kann einfache Fragen stellen und beantworten, sofern es sich um unmittelbar notwendige Dinge und um sehr vertraute Themen handelt.
Zur Beschreibung grammatischer Kompetenzen von Sprachanfängern bietet das Konzept des „Grammatischen Geländers für die Unterrichtspraxis viele Anregungen und Praxismaterialien (Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung 2016).
Weitere Orientierungspunkte für die Sprachdiagnostik bieten Lehrwerke, die Deutsch als Zweitsprache berücksichtigen mit entsprechenden Lernzielkontrollen, z.B. für die Grundschule „der die das (Jeuk u.a. 2011).
Die besonderen Schwierigkeiten in der Diagnostik von Sprachleistungen von Kindern mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrungen bestehen darin, dass es keine optimalen Verfahren gibt und dass vorhandene weiterentwickelt werden müssen. Sprachdiagnostik gelingt nicht ohne Empathie, denn Sprache kann nicht wie eine Blutprobe in einem sterilen Raum abgezapft und dann im Labor analysiert werden. Um Kinder zum Sprechen zu bringen, können spielerische Impulse „das Eis brechen (vgl. Wiedenmann 2006). So ist im Vorfeld zu überlegen, wann welche Verfahren bei welchen Kindern in welchen Situationen am besten einsetzbar sind.
„Was kann das Kind schon verstehen, sprechen, lesen und schreiben? ist die Grundfrage einer kompetenzorientierten Sprachdiagnostik. Wie lernen Kinder Sprache/n und wie können Pädagoginnen und Lehrkräfte sie dabei unterstützen? Eigene Erfahrungen mit...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen