1. – 4. Schuljahr

Lis Schüler | Mechthild Dehn | Daniela Merklinger

„Das ist ganz ganz weit weg von einer Stadt?

Beobachtung von Christoph Jantzen
Mitte der Klasse 2 hat die Lehrerin eine freie Lesestunde, einmal pro Woche, eingeführt; den Kindern steht ein breites Spektrum an Erstlesebüchern zur Verfügung. Gleich in der ersten Stunde sucht Levi sich das Buch „Das geheime Dinoversum Der Flug des Quetzalcoatlus (Stone/Spoor 2016) aus. Levi macht es sich zum Lesen in einer Ecke hinter dem Lehrerinnenpult gemütlich, die Klassenlehrerin unterstützt ihn die erste Viertelstunde im Leseprozess, danach liest Levi allein weiter, auch in der zweiten und dritten Lesestunde. Mit dem Zeigefinger fährt er die Zeilen entlang, leise lautiert er mit, was er liest. Er schaut auch die Illustrationen an.
Nach der dritten Lesestunde, also bevor Levi das Buch ganz durchgelesen hat, fordere ich ihn auf, mir den Inhalt des Buches zu erzählen. Er blättert von Seite zu Seite und entwickelt eine weitgehend kohärente Geschichte sie hat allerdings nur in Ansätzen etwas mit der im Buch erzählten Geschichte zu tun. Ich bin überrascht; aber Levi erzählt immer weiter, sodass ich mir eine Interviewstrategie überlegen kann. Immerhin weiß Levi: Der eine Junge heißt „Tim, das kann er auch im Text zeigen. Wie der andere Junge heißt, das weiß er nicht mehr, kann es aber selbst durch Lesen herausbekommen: „Jan.
[]
Christoph Jantzen: Was sind denn leichte Wörter gewesen?
Levi: [2Sek.] Wanna. Hier waren ein bisschen leichte Wörter und ab / dieser Stelle wird das schon schwerer [zeigt auf den Text].
CJ: Und bei den Stellen, die du vorgelesen hast, welche Wörter fandest du schwer?
L: [3Sek.] Da fand ich [1Sek.] dieses Wort ein bisschen schwer [zeigt auf eigentlich].
CJ: Weißt du, was da steht?
L: Eii:-gen-t-i-ch [3 Sek.]
CJ: Eigentlich.
L: Mhm. [bejahend]
CJ: Und weißt du, was das Wort hier heißt [zeigt auf Dschungel]?
L: Daaarrr / Daruumgehn. [3 Sek.]
CJ: Das ist ein ganz schweres Wort. DSCHUNGEL. [2Sek.] Kannst du das jetzt auch lesen?
L: Dschschuu:ngee:l.
CJ: Weißt du, was ein Dschungel ist?
L: Jaa? Das ist ganz ganz weit weg von einer Stadt? [1Sek.] Und und dort sind auch Palmen und Pflanzen, die es in [1Sek.] die es in eine Wald nicht gibt, und dort gibt es auch Lianen und [2Sek.] auch Puma und [1Sek.] auch [1Sek.] noch [2Sek.] freie Tiger und [3Sek.] und noch freie Löwen, aber ganz selten sieht man im Dschungel Löwen.
CJ: Wusstest du, dass das Dschungel heißt, als du das Buch gelesen hast?
L: Mhmh. [verneinend]
CJ: Du hast mir ja vorhin in der Klasse beim Lesen gesagt, dass du die schweren Wörter zum Teil einfach überlesen hast, nä?
L: Die hab ich dann einfach ausgelassen.
CJ: Sowas wie Dschungel?
L: Mhm.
CJ: Kannst du noch irgendwo Wörter sagen, die du einfach ausgelassen hast?
L: [3Sek.] Das Wort noch [zeigt auf Stinkefrucht]. In jedem Fall waren das ganz ganz schwere Wörter.
CJ: Mhm. [bejahend] Und trotzdem hast du verstanden, worum es geht? Obwohl du einige Wörter einfach nicht gelesen hast?
L: Ja.
[]
In der vierten Stunde liest Levi das Buch zu Ende.
Christoph Jantzen vertritt die Professur für Grundschulpädagogik mit dem Schwerpunkt Deutsch an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz.
Die Szene ist leicht gekürzt übernommen aus: Jochen Heins/Christoph Jantzen (2019). Einführung und Perspektiven. In: dies. (Hrsg.): Kinderliteratur unterrichten. Vielfältige Perspektiven auf den Literaturunterricht in der Grundschule. München: Kopaed, S. 7 – 23. Heins und Jantzen stellen zwei Interpretationen der Szene einander gegenüber, die „Förderperspektive und die „Lernerperspektive.
Lesarten
Kulturtechnik und Schriftkultur
Levi liest über einen Zeitraum von mehreren Stunden, an mehreren Tagen ein Buch, das er sich ausgesucht hat. Offenbar interessiert ihn das Thema Dinosaurier und er zeigt sich sachkundig, was Begriff und Thema Dschungel betrifft. Bei dem Interview führt er gleichsam souverän durch das Buch, indem er auf...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen