1. – 4. Schuljahr

Weiterlesen „jenseits der Norm

Bilderbücher zum Thema
Die Vielfalt gesellschaftlicher Genderdiskurse wird auch im Bilderbuch zunehmend komplex ausgestaltet. Aktuell lässt sich eine Fokussierung männlicher Protagonisten verzeichnen, die sich mit ihrer Geschlechtsidentität auseinandersetzen und Rollenmuster auf verschiedene Weise durchbrechen.
Werden Grenzen zwischen Männlichkeits- und Weiblichkeitsattributen in einigen Werken durchbrochen und aufgelöst, dienen sie in Darstellungen von Transgender gerade dazu, die Übergänge zu markieren.
Ludovic Flamant (Text)/Jean-Luc Englebert (Illustration):
Puppen sind doch nichts für Jungen!
Wien: Picus 2017
40 Seiten, 15,00 €
Die väterliche Überzeugung „Puppen sind doch nichts für Jungen! gerät in dem gleichnamigen Bilderbuch ins Wanken, als der jüngere Sohn der Familie eine Puppe geschenkt bekommt und ins Herz schließt.Die daraus resultierenden Konflikte zwischen den Eltern sowie die halbherzig bleibenden erzieherischen Gegenmaßnahmen des Vaters werden aus der Perspektive des älteren Bruders mit kindlicher Unvoreingenommenheit geschildert und schließlich durch den Zusammenhalt und die Kreativität der Brüder pointenreich gelöst.
Frauke Angel (Text)/Julia Dürr (Illustration):
Disco!
Wien: Jungbrunnen 2019
32 Seiten, 15,00 €
Geschlechtsadäquates Verhalten steht auch in „Disco! im Mittelpunkt des Konfliktfeldes, in dem Positionen verschiedener Familien und des Kindergartens aufeinandertreffen.
Während der Ich-Erzähler und seine selbstbewusste Freundin Pina vor allem in ihren Lieblingsklamotten eine Disco veranstalten wollen und dabei eine offene Haltung gegenüber unterschiedlichen Lebens- und Liebesformen repräsentieren, stoßen die Erwachsenen in unterschiedlichem Ausmaß an ihre Toleranzgrenzen und müssen erst einige Vorurteile überwinden, bevor „wie verrückt getanzt werden kann.
Jessica Love:
Julian ist eine Meerjungfrau
Übersetzt von Tatjana Kröll
München: Knesebeck 2020
32 Seiten, 13,00 €
In dem Buch „Julian ist eine Meerjungfrau treten gesellschaftliche Konventionen zurück hinter den selbstverständlich-lockeren Umgang der Oma mit der Meerjungfrauen-Affinität ihres Enkels. Während die Textebene vor allem aus einem einfachen Dialog zwischen den Figuren besteht, lädt die Bildebene zum Bestaunen und Imitieren des Drag-Queen-Meerjungfrauen-Styles ein.
Auch das englische Original „Juliàn is a mermaid ist aufgrund der geringen Textmenge zu empfehlen.
Maurizio Onano:
Alles rosa
Berlin: Jaja 2017
24 Seiten, 8,00 €
Die Kritik an festgelegten Rollenmustern wird in „Alles rosa durch eine verkehrte Genderordnung zugespitzt, in der Jungen die Lieblingsfarbe Rosa haben, nur drinnen spielen und als Berufsziel Prinz-Sein anstreben.
Indem Protagonist David sich dauernd fragen muss, was eigentlich mit ihm nicht stimmt, weil er draußen spielen und Feuerwehrmann werden möchte, wird man herausgefordert, eigene Normvorstellungen kritisch zu hinterfragen und den Zusammenhang zwischen restriktiven Klischees und negativem kindlichem Selbstbild zu reflektieren.
Jessica Walton (Text)/Dougal AllanMacpherson (Illustration):
Teddy Tilly
Frankfurt am Main: Sauerländer 2016
Aus dem Amerikanischen von Anu Stohner
32 Seiten, 14,99 €
Wie aus dem Teddyjungen Thomas das Teddymädchen Tilly wird, erzählt „Teddy Tilly einfach und völlig komplikationslos, wobei der Geschlechtswandel von der Freundschaft zwischen Finn und seinem Teddy gerahmt wird.
Verbildlicht wird dies eher stereotyp durch die Umfunktionierung der Fliege zur Haarschleife, die an den gemeinsamen Aktivitäten und Gewohnheiten nichts ändert. Zusammen mit dem weiblichen Gegenpol Eva und deren Roboter bleiben sie unabhängig von Geschlecht und dessen Auslegung ein eingespieltes Team.
Melanie Laibl (Text) / Michael Roher (Illustration):
Prinzessin Hannibal
Wien: luftschacht 2017
32 Seiten, 22,60 € (o. Abb.)
Wesentlich vielschichtiger ist die Wandlung in „Prinzessin Hannibal. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage,...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen