1. – 6. Schuljahr

Ute Mittrowann | Asya, Maximilian und Marlon

„Wir mischen uns ein!

Mitbestimmung in der Marktschule Bremerhaven

Die an der Marktschule Bremerhaven praktizierte Schülermitbestimmung geht über die Praxis vieler Grundschulen weit hinaus. Darauf sind Schulleiterin Ute Mittrowann und die Mitglieder des Schülerrats stolz zu Recht.

Die Schulleiterin über ihre demokratische Schule
Wenn ich durch unsere Schule gehe und von den Kindern gegrüßt werde, kommt oft die Frage „Am Mittwoch, da sehen wir uns doch, Frau Mittrowann, oder?. Ein bisschen Stolz klingt dabei mit. Diese Kinder haben bei uns in der Marktschule eine verantwortungsvolle Aufgabe als Klassen- und Schulsprecher.
Der Schülerrat
Einmal monatlich kommen alle Klassensprecherinnen und -sprecher im Mitarbeiterraum (früher „Lehrerzimmer) der Schule zusammen. Sie bilden den Schülerrat. Die hohe Ernsthaftigkeit dieser Sitzung wird auch dadurch deutlich, dass die Schulleiterin Einladung und Protokoll schreibt und die Sitzung leitet. Mit dabei sind der Hausmeister und die Sozialpädagogin und ab und zu die Schulelternsprecherinnen sowie Gäste. Der Schülerrat beschäftigt sich mit schulübergreifenden Themen und wählt die Schulsprecher.
Dieses Gremium hat schon einige weitreichende Ideen eingebracht und umgesetzt, wie z.B. eine Schiedsrichterausbildung für den Pausenfußball oder die Einrichtung einer Schülerzeitung. Hierbei gilt immer der Grundsatz, dass die Ideen allein nicht ausreichen. Die Kinder überlegen zuvor in ihrer Lerngruppe, welches Ziel sie erreichen wollen, wie der Weg dorthin aussehen und wer ihnen helfen kann.
So hat der Wunsch der Kinder, einen Kiosk an der Schule einzurichten, den Schülerrat zwei Jahre beschäftigt. Eine Arbeitsgruppe wurde gegründet, Befragungen unter den Kindern vorgenommen, andere Schulen besucht, die Hygienebeauftragte der Stadt eingeladen, Räume, Ausstattung und Helfer gesucht. Die Ergebnisse sind ein kleiner Pausenverkauf und ein klarer Blick der Kinder dafür, was es bedeutet, die eigenen Ziele umzusetzen.
Seminare
Auf unseren zwei- bis viermal jährlich stattfindenden „Klassensprecherseminaren werden die Kinder für diese Aufgaben „fit gemacht. Gemeinsam mit unserer Sozialpädagogin wurden z.B. folgende Themen behandelt:
  • Informationsfluss zwischen Klassen- und Schülerrat
  • Beteiligungsmöglichkeiten (Wo können wir uns beteiligen? Wie finden wir das heraus?)
  • Klassenrat von Kindern selbst gemacht
  • Moderationsmethoden
Zur Dokumentation führen die Klassensprecherinnen und -sprecher eine Mappe, in die die Ergebnisse der Seminare, die Einladungen und Protokolle und die Anliegen aus den Lerngruppen für den Schülerrat geheftet werden.
Schulsprecherinnen und Schulsprecher
Unsere Schulsprecherinnen und -sprecher werden in geheimer Wahl von den Klassensprecherinnen und -sprechern gewählt. Nachdem alle Vorschläge gesammelt sind, stellt sich jedes Kind noch einmal vor und begründet kurz, warum es meint, für dieses Amt geeignet zu sein. In diesem Jahr waren 18 der 24 Kinder bereit, sich dieser Aufgabe zu stellen!
Die Schulsprecherinnen und -sprecher beteiligen sich an der Vorbereitung der Schülerratssitzungen und übernehmen inzwischen einige Tagesordnungspunkte selbst. Auch bei „offiziellen Anlässen, wie z.B. Begehungen des Schulhofes mit dem Bauamt wegen der Spielgeräte, repräsentieren sie die Schule gut vorbereitet und stolz.
Bereits drei Mal wurde der Bremerhavener Kinderrechtpreis an die Marktschule vergeben und ist für alle sichtbar ausgestellt.
Ist doch ganz einfach oder?
Demokratie ist anstrengend, bedarf der Kontinuität und fällt nicht vom Himmel. Grundlage sind Kolleginnen und Kollegen, die dies nicht nur zulassen, sondern auch tragen. Wir versuchen bei den Kindern die Schätze zu sehen, ihnen Vertrauen und Respekt entgegenzubringen und ihnen Zeit und Raum zu geben, sich zu entwickeln. Unser Schulkonzept basiert auf Teamstrukturen, die Transparenz ermöglichen, Aufgabenteilung und dem Vertrauen, dass...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen