1. – 6. Schuljahr

Verena Glanos

Wahlforschung

Die Arbeit von Wahlforschern kennenlernen und erproben

Wo machen Wähler am Wahltag ihr Kreuzchen und warum? Das sind Fragen, die die Wahlforschung zu beantworten versucht. Wie das genau funktioniert und wo die Grenzen der Wahlforschung liegen, lässt sich im Unterricht in Rollenspielen und Diskussionen erarbeiten.

Wahlforschung gehört heutzutage ganz selbstverständlich zu Wahlen dazu. Immer mehr Umfragen von immer mehr Wahlforschungsinstituten begleiten die politische Berichterstattung.
Auch interessierte Kinder im Grundschulalter bekommen schon mit, wenn etwa vor der Bundestagswahl „Partei XY in den Umfragen vorne liegt. Wie laufen solche Umfragen ab? Die Erklärung für Kinder (s. Kasten) hilft beim Verstehen und zeigt Hintergründe auf.
Kasten: Erklärung für Kinder: So arbeiten Wahlforschungsinstitute
Kasten: Erklärung für Kinder: So arbeiten Wahlforschungsinstitute
Schon lange vor der Wahl können Expertinnen und Experten vorhersagen, wie die Menschen in Deutschland wahrscheinlich abstimmen werden, also welche Politiker und welche Partei gewählt werden. Und das ganz ohne magische Zauberkugel! Des Rätsels Lösung: Wahlforschungsinstitute.
Umfragen
In einem Wahlforschungsinstitut wird vor allem viel geredet und telefoniert. Und zwar mit Wählern aus ganz Deutschland. Das funktioniert so:
Ein Mitarbeiter des Instituts ruft rein zufällig bei irgendeiner Telefonnummer an. Dafür, dass er nicht einfach seine Mama und alle seine Freunde anruft, sorgt ein Computer, der aus allen Telefonnummern Deutschlands per Zufallsgenerator ein paar herauspickt. Aber es soll noch zufälliger werden. Denn der, der ans Telefon kommt, wird oft gar nicht interviewt, sondern der Wahlforscher fragt: „Wer in der Familie hatte zuletzt Geburtstag? Und derjenige wird dann befragt, sofern er mindestens 18 Jahre alt ist. Der Wahlforscher fragt ihn: „Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden Sie zur Wahl gehen? Und wenn ja, wen würden Sie wählen? Dazu stellt er noch einige Fragen zu aktuellen politischen Themen. Die Antworten tippt er in seinen Computer ein.
Berechnungen
Um die 1.000 Menschen rufen die Mitarbeiter eines Wahlforschungsinstituts täglich an. Das reicht, um ungefähr sagen zu können: Etwa so wie diese Menschen denkt auch ganz Deutschland. Zusätzlich zu den Antworten der Leute stellen die Institute noch weitere geheime Berechnungen an, und aus dieser Mischung zeigt dann der Computer am Schluss ein Ergebnis.
Voraussagen
Das wird dann in Zeitschriften und im Fernsehen veröffentlicht: „Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, würden die Deutschen die Partei X mit soundso viel Prozent vor Partei Y wählen. Als Bundeskanzler fänden die Deutschen Herrn oder Frau Soundso am besten. Dank der Wahlforscher wissen die Menschen in Deutschland also immer, welche Partei die Bevölkerung gerade am besten finden.
Wozu ist Wahlforschung überhaupt gut?
Die Darstellung für Kinder liefert eine Grundlage, um diese Frage in der Klasse zu diskutieren. Man könnte sie auch noch weiter zuspitzen auf: „Wer hat etwas davon? Gemeinsam kann auf eine Antwort wie die folgende hingearbeitet werden.
Vor allem zwei Gruppen profitieren von den Ergebnissen der Wahlforschung:
  • Bevölkerung: Anhand der Ergebnisse der Wahlforschung können sich die Bürgerinnen und Bürger informieren, wie beliebt eine Partei gerade ist. Außerdem kann die Beliebtheit einer Partei in Abhängigkeit von aktuellen Ereignissen Menschen bei der Einordnung ihrer eigenen politischen Meinung helfen.
  • Politikerinnen und Politiker: Sie nehmen die Umfrageergebnisse der Wahlforschungsinstitute nicht nur genau zur Kenntnis, sondern sie reagieren auch darauf. So kann man feststellen, dass manche Parteien sich etwa „Redethemen bewusst aussuchen oder nachgewiesenermaßen unpopuläre Themen im Wahlkampf eher meiden. Ein erneuter Hinweis darauf, dass in den Wahlforschungsumfragen nicht ausschließlich die „Sonntagsfrage, sondern viele weitere...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen