1. – 4. Schuljahr

Gudrun Schönknecht

Was für Häuser gibts hier?

Beobachten, sammeln, auswerten: Kinder erschließen ihren Nahraum

Dass Kinder ihre natürliche, kulturelle, soziale und technisch gestaltete Lebenswelt verstehen, erklären und mitgestalten können, ist Aufgabe des Sachunterrichts. Dafür muss auch der Nahraum erkundet werden. Ihn als außerschulischen Lernort aufzusuchen, ist unverzichtbar, durch Beobachten, Fragen und Untersuchen von Gegebenheiten und Phänomenen vor Ort.

Wie viele Arten von Häusern gibt es auf meinem Schulweg? Gibt es Häuser, in denen Menschen arbeiten? Welche unterschiedlichen Geschäfte gibt es? Welche verschiedenen Arbeitsstätten und Betriebe gibt es? Das zu erkunden und zu notieren, könnte eine „vorbereitende Hausaufgabe zum Thema Nahraum sein. Zu solchen Fragen könnten auch bei einem Unterrichtsgang mit der Klasse im Schulviertel Informationen und Daten gesammelt und anschließend im Unterricht ausgewertet werden.
Mensch und Raum
Die geografische Perspektive des Sachunterrichts beinhaltet nicht nur die Orientierung im Raum (die Einführung in das Kartenverständnis) und Naturphänomene (Wetter und Naturereignisse, natürliche Grundlagen von Lebensräumen), sondern auch Mensch-Raum-Beziehungen. Naturräume und kulturell gestaltete Räume beeinflussen Menschen, Räume werden von Menschen genutzt und gestaltet. Lebensweisen und Lebensformen von Menschen in unterschiedlichen Lebensräumen (Mensch-Umwelt-Beziehungen) und die Beziehungen und Verflechtungen unterschiedlicher Räume sind Themen des Sachunterrichts. Die Wahrnehmung und Erschließung von solchen Beziehungen und Verflechtungen im Raum tragen zu grundlegender Bildung im Sachunterricht bei (GDSU, S. 46f.). In dieser nicht physisch-geografischen, sondern sozialgeografischen Perspektive auf den Lebensraum liegt der Schwerpunkt dieses Beitrags auch angesichts dessen, dass Lebensräume der Natur wie Wald, Wiese, Teich oder Hecke in Veröffentlichungen zum Sachunterricht ungleich häufiger thematisiert werden, als dass eine sozialwissenschaftliche Perspektive auf den Raum eingenommen wird (s. hierzu auch meine Rezension zum Band „Kinderräume im Magazin in dieser Ausgabe).
In ihrem Nahraum können Kinder Mensch-Raum-Beziehungen erkunden und sich dabei auch ihrer Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten bewusst werden. Wie nehmen sie ihren Nahraum wahr wie vielfältig und verschieden ist er, wie ist er mit ihnen, mit anderen Menschen und anderen Räumen verflochten? Dieses Thema anzugehen, wäre auch anders möglich als oben beschrieben, nämlich, auszugehen von den Wahrnehmungen, Beobachtungen, Fragen und Interessen der Kinder ohne von der Lehrkraft vorgegebene Beobachtungsaufträge. Kinder könnten als Handelnde, als Akteure, die ihren Nahraum neu entdecken, im Zentrum stehen. Ein solches Vorgehen ist im Sinne des Bildungsauftrags des Sachunterrichts gut begründbar, zielt es doch auf das selbstständige und methodisch vielfältige Erschließen, Verstehen und Mitgestalten der Lebenswelt von Grundschulkindern (s. Kasten ).
Bewusst wahrnehmen und entdecken
Ein anderer möglicher Einstieg in das Thema wäre also, mit den Kindern in ihre vermeintlich recht vertraute Umgebung zu gehen, den Nahraum der Schule, und sie ohne schon fachlich engere Aufgabenstellungen wahrnehmen, beobachten und dokumentieren zu lassen: Was fällt ihnen auf? Wie empfinden sie den Raum? Was ist für sie persönlich bedeutsam? Bewusst den Raum wahrzunehmen, heißt zum Beispiel auch, mehrere Sinne zu berücksichtigen: nicht nur zu schauen und zu sehen, sondern auch zu hören und zu riechen.
Die Schülerinnen und Schüler gehen mit einem leeren Heft ohne Lineatur, einem „Forscherheft durch ihr Viertel, besprechen, notieren und zeichnen, was sie wahrnehmen, beobachten, fühlen, bemerkenswert finden, an bestimmten Orten schon erfahren oder erlebt haben; sie fotografieren, nehmen Geräusche auf, notieren sich auch Fragen, die ihnen in den Sinn kommen.
In einem alltäglichen Raum...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen