1. – 4. Schuljahr

Daten in Print und digital

Daten über Daten
Thematische Angebote im World Wide Web
Linksammlung „Digital Schule machen
Digitale Daten sind inzwischen fester Bestandteil des Alltags von Kindern (siehe z.B. http://mpfs.de). Zur Bearbeitung der Frage, was Lernende über Daten, den Umgang damit und deren Schutz wissen sollten, bedarf es lehrer- und lehrerinnenseitig einer vielperspektivischen, kritischen und lebensweltorientierten Beschäftigung mit diesem Themenkomplex, der technisch kompliziert und vielfach schlecht zu greifen ist. Erschwerend kommt hinzu, dass die Publikationslage zum Thema noch vergleichsweise dünn ist. Der Mangel an Druckerzeugnissen kann jedoch dazu animieren, sich dem Thema zunächst im Digitalen zu nähern: Internetseiten laden zur tagesaktuellen Auseinandersetzung ein. Dabei muss es nicht nur um die Seiten gehen, die Unterrichtsmaterialien als Download, zur Reflexion und Anpassung, als Beispiel oder Impuls anbieten (z.B. http://internet-abc.de, http://klicksafe.de, http://bpb.de/lernen/digitale-bildung, http://datenparty.de, http://dein-netz.org, http://bildungsserver.de). Vielmehr bieten verschiedene Seiten Informations- und Interaktionsmöglichkeiten, Kontakte und Zugänge, die für den eigenen Unterricht unterschiedlich nutzbar gemacht werden können. Zwei empfehlenswerte Beispiele werden hier kurz vorgestellt. Sie teilen mit diesem Heft den Anspruch, „gemeinsam Schule zu machen, in „bildungspolitisch bewegten Zeiten:
Die Seite http://netzpolitik.org bietet mit ihren Artikeln, Einordnungen und Nachrichten tagespolitische Perspektivierungen, die für eine kritische Auseinandersetzung und Sachanalyse hilfreich werden können. Beiträge aus dem letzten Jahr tragen z.B. Titel wie „Privatsphäre von Kindern: Wer will an die Daten? oder „Neue Empfehlungen für die Privatsphäre von Kindern.
Kooperations- und Fortbildungsmöglichkeiten für Lehrkräfte bietet die Initiative „Chaos macht Schule, die unter http://ccc.de/schule über ihre Angebote und Expertise zu Themen wie Internetnutzung, soziale Netze und ihre Risiken, Datenschutz und Urheberrecht informiert.
Jochen Lange
J. Hasse/V. Schreiber (Hrsg.)
Räume der Kindheit. Ein Glossar
Bielefeld: transcript 2019
ISBN: 978-3-8376-4424-1
420 Seiten, 34,99 €
Seit den 1980er-Jahren bestimmten Erkenntnisse der Kindheitsforschung zu „Kindheit im Wandel (z.B. Konsumkindheit, Medienkindheit oder verinselte Kindheit) den Diskurs. Die jüngere Kindheitsforschung nimmt das Alltagsleben und -handeln aus der Perspektive der Kinder selbst in den Blick: Kinder mit ihren Wahrnehmungen, ihrem Denken, mit Alltagserfahrungen, Lebensbedingungen und Sozialbeziehungen, wie Kinder als Akteure ihre Welt sehen, (mit-)gestalten und ihre Erfahrungen verarbeiten. Kindheitsforschung ist damit nicht nur als Forschung „über Kinder Erwachsenenperspektive, sie ist auch Forschung zur Perspektive von Kindern selbst.
Die inzwischen vier vorliegenden World-Vision-Kinderstudien „Kinder in Deutschland (Abb. ) bieten facettenreiche Einblicke in die Lebenswelten von 6- bis 11-jährigen Mädchen und Jungen: in ihre Auffassungen, Haltungen, Gefühle und Einschätzungen, ihre Sorgen und Ängste zu Themen wie Familie, Schule, Freundschaft, Freizeit, Gerechtigkeit, Armut, Flucht und Mitbestimmung.
Einen sehr spezifischen Blick auf Kindheit nimmt die von Jürgen Hasse und Verena Schreiber herausgegebene Essaysammlung ein. Um eine Lücke in der Kindheitsforschung zu schließen, widmet sie sich bewusst kaum thematisierten Räumen und Orten der Kindheit. Ein erster Blick auf die 63 verhandelten Begriffe im Inhaltsverzeichnis weckt große Neugier: Adoptiert werden, Brennpunkt, Flüchtlingsheim, Friedhof, Fußboden, Hospiz, Karussell, Morgenkreis, Schultoilette, Seele, Straße, Unterwegssein, Warten, Zur-Welt-Kommen. Alltägliche, unspektakuläre, aber auch tabuisierte Räume im Kinderleben werden von Autorinnen und Autoren verschiedener Disziplinen in Essays thematisiert. Neben dem interessanten...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen